Mittwoch, 14. November 2018

Hallo meine Lieben!

Es ist bald wieder soweit. 
Die 3. Österreichische Blogger Christmas Hometour startet demnächst.
Wir haben schon fleißig gebastelt, dekoriert und für euch fotografiert. 

Lasst euch von uns inspirieren. 
Vielleicht könnt ihr ja die eine oder andere Idee in eurem Zuhause umsetzen.
Wenn ihr nicht bis zum 26.November warten könnt, dann werft einen Blick  in die Christmas Hometour vom letzen Jahr - Hereinspaziert meine Lieben!

Alles Liebe - Margit


Mittwoch, 7. November 2018

Bratapfel & Stern

Hallo meine Lieben!

Vergangenes Wochenende hatte ich trotz den für November zu warmen Temperaturen, große Lust auf Bratäpfel.
Die gab es dann am Sonntag als Nachspeise und ich musste ein wenig improvisieren.
Ich möchte erwähnen, dass das sehr oft bei mir vorkommt. Wenn ich eine Idee oder Lust habe, dieses oder jenes zu backen, kochen oder basteln, möchte ich das dann meistens sofort umsetzen.
Ja, dann passiert es natürlich regelmäßig, das so manche Zutat oder manches Material fehlt. Was mich aber trotzdem nicht von der Durchführung abhält.
Mangels so mancher Zutat ist aber ein äußerst leckeres Bratapfel Rezept entstanden, und ich werde sie jetzt immer so machen - wenn nicht wieder was fehlt :).
Ich verrate euch "mein" Rezept, kann euch jedoch keine Mengenangabe machen. Vertraut einfach, so wie ich, eurem Gefühl und eurer Erfahrung.

Zutaten:
alte Brioche Weckerl mit Schokostückchen (in kleine Würfel schneiden)
etwas Milch
einen guten Schuss Whiskey (mangels Rum)
gehackte Mandeln und Walnüsse
und etwas geriebene Mandeln
etwas Orangenmarmelade
Zimt

Das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen. Ich habe es mit einem Messer gemacht und die Öffnung noch etwas vergrößert.

Die Äpfel in eine gebutterte Form geben.
Die Zutaten für die Fülle vermischen und in die Äpfel geben.
Bei ca. 170 Grad für 25 Minuten backen.

Die Äpfel sollten noch Biss haben.
An diesem Wochenende habe ich auch die erste Weihnachtsdekoration aus dem Keller geholt. 
Die ersten Fotos sind entstanden und dieser kleine Kerl war dabei der "Star"!

Ich habe den Metallstern schon letztes Jahr online, zusammen mit einem Tannenbaum bestellt. 
Der Baum durfte bei mir das ganze Jahr im Garten bleiben. 
Ihn werdet ihr auch noch zu sehen bekommen, lasst euch überraschen.

Diese besondere Dekoration hat wirklich nicht jeder und ich finde die Kombination von diesem harten Material mit zerbrechlichem Glas und Glitzer für Weihnachten überaus reizvoll.

Schaut doch einfach bei FEINROST rein. 
Ihr werdet überrascht sein, was Romas für tolle Sachen macht.
(Dies ist eine unbezahlte Werbung!)

Hinter Feinrost steht eine ganz nette Familie, der ich auch gerne über Instagram  folge:

Jetzt ist bei mir durch das Bearbeiten der Bilder und das Schreiben des Blogs doch wirklich ein wenig Weihnachtsstimmung aufgekommen.
Vielleicht kann ich ein bisschen davon auf euch übertragen.

Alles Liebe - Margit






Sonntag, 28. Oktober 2018

Liebe zu alten Sachen 10

Hallo meine Lieben!

Nach einer längeren Pause, waren wir gestern wieder einmal auf einem Flohmarkt.
Was sage ich, nicht nur auf einen, wir waren auf vier Flohmärkten.

Hier eines meiner Fundstücke.
Diese Vase ist mir sofort ins Auge gesprungen. 
Ich weiß nicht, wie alt das Stück ist, und wo es erzeugt wurde.  Die Vase scheint nicht sehr alt und nicht besonders wertvoll zu sein, trotzdem finde ich sie toll.
Da im Garten noch das rotblättrige Basilikum wächst und es vor dem ersten Frost geerntet werden muss, kam mir die Idee einen würzig duftenden Strauß in die Vase zu stellen.
Und es passt farblich so perfekt, dass ich ganz begeistert bin.
Ich habe gestern auch gedrechselte Holzenden von alten Vorhangstangen aus Holz gefunden. 

Die werde ich jedoch bei der Weihnachtsdeko einsetzen, und möchte sie euch erst später zeigen.
Habt noch einen schönen, gemütlichen Sonntagnachmittag.
Alles Liebe - Margit


Sonntag, 21. Oktober 2018

Schnelle Brötchen und Timber & Jack

Hallo meine Lieben!

Es kommt jetzt wieder die Zeit, wo es Spaß macht, in der Küche zu stehen und etwas Leckeres zu kochen oder zu backen. 
Heute war so ein Tag. 
Nach einen einfachen Low Carb Apfelkuchen habe ich auch noch ganz schnelle Brötchen gebacken:

Topfenweckerl
Zutaten:
250 g Dinkelvollkornmehl
1 Pkg. Backpulver
1 Ei
250 g Speisetopfen
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Brotgewürz

Alle Zutaten ganz rasch zu einem Teig verrühren und kleine Brötchen formen.
Bei 170 Grad C. 25 - 30 min. backen.

Die Weckerl gehen sehr schön auf und schmecken super lecker.

Sie passen wie auf dem Bild oben zu sehen, zu einer kleinen Jause, aber genauso zum Frühstück mit  Butter u. Marmelade.
Passend zum Herbst habe ich mir eine Holzuhr mit Hirschmotiv gekauft.
Meine Uhr hat ein Ziffernblatt aus Walnuss, ein Schweizer Uhrwerk, ein Edelstalgehäuse und ein Lederarmband. 
Erzeugt wurde sie in Radolfzell am Bodensee, also in Grenznähe zu Österreich.

Und weil ich dieses Hirschmotiv so mag, hab ich mir gleich eine passende Handyhülle dazu bestellt.
Ebenfalls aus Walnussholz mit grauem Filz.



Wer Interesse hat HIER geht es zur Homepage von Timber & Jack.
Ich möchte ausdrücklich betonen, dass dies eine unbezahlte Werbung für Produkte ist, die mich überzeugt haben, die preislich erschwinglich sind, die qualitativ hochwertig sind und mir viel Freude bereiten. 
Und diese Freude möchte ich mit euch teilen.

Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Sonntagabend.
Alles Liebe - Margit





Sonntag, 2. September 2018

Plum Cumble - Zwetschkencrumble

Hallo meine Lieben!
 Der Sommerurlaub ist vorbei. 
Eine Woche Normandie und eine Woche Cornwall waren für uns aufregend, interessant, genussreich, geschichtsträchtig und alles andere als erholsam. Jedoch würde ich diesen Urlaub sofort wieder so machen. 
Er war einfach toll!
Meine Instagram Follower haben ja täglich ein paar Bilder davon gesehen.
Kaum zuhause, gibt es eine Menge zu ernten. 
Von einer lieben Freundin habe ich eine Menge Zwetschken bekommen und anlehnend an unseren Cornwall Urlaub gab es nun schon zum zweiten Mal Crumble.

Crumble ist eine beliebte englische Nachspeise und ist einfach und schnell zu machen.
Man nehme Früchte der Saison (Äpfel,Beeren....oder eben Zwetschken), gibt sie geschnitten in eine gebutterte Form und streut etwas Braunzucker nach belieben darüber.
Zum Schluss kommen die Streusel darüber.

Die Streusel stellt man aus 2 Teilen Mehl, 1 Teil Butter und 1 Teil Zucker her. 
Die kalte Butter in kleine Flöckchen schneiden, mit den Händen das Mehl und den Zucker vermengen und zerkrümmeln.

Bei 170 Grad ca. 35 - 40 min. backen.

Warm mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren.
Wenn ich von dieser Nachspeise esse, denke ich immer an unsere letzte Reise nach England zurück.
Hier ein Schnappschuss von St. Michael's Mount.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend.
Bis bald meine Lieben - Margit






Sonntag, 15. Juli 2018

Maritime Deko für den Tisch

Hallo meine Lieben!
Diese Deko für den Tisch ist ganz schnell gemacht. Ihr braucht dazu nur zwei Glasvasen, Muscheln und Schneckenhäuser.
Die Vasen ineinander stellen und den Zwischenraum mit den Muschel füllen.
In die kleinere Vase gebt ihr eine Pflanze oder ev.  eine Kerze.
Macht ihr mit mir einen kleinen Gartenrundgang?
Die Brombeeren sind bald zum Ernten, dann  gibt es wieder Brombeer Crumble oder Blackberry Pie: das Rezept findet ihr hier!
Hinterm Haus blüht der Schmetterlingsflieder und auch der Gartenhibiskus hat die ersten Blüten.
Heuer habe ich einige Lavendelstöcke nicht abgeerntet, sondern für die Insekten stehen lassen.
Ich bin ein Fan von Hosta, und wenn sie blühen sind sie besonders schön.
Das Knobi Kraut ist im Gemüsegarten sehr dekorativ.
Meine weiße Schmucklilie blüht auch, leider lässt mich die blaue dieses Jahr im Stich.
Mit einem Glas Wein beenden wir unseren kleinen Rundgang wieder auf der Terrasse.
Genießt noch den Sonntagabend und startet die neue Arbeitswoche gut erholt.
Alles Liebe - Margit



Freitag, 6. Juli 2018

Hauswurzbild

Hallo meine Lieben!
Meine Pause vom Bloggen war lang. Ich muss gestehen, die neue DSGVO war mitschuld. Mein Entschluss stand schon fest - ich wollte nicht mehr bloggen. Die Freude am Posten und an der Veröffentlichung meiner Bilder wurde mir genommen. 
Jedoch hat mir die Pause gezeigt, dass es mir fehlt. Es fehlt mir, euch an meinen Aktivitäten teilhaben zu lassen. Es fehlt mir, mich mit euch auszutauschen. Es fehlt mir, Teil dieser Gemeinschaft zu sein - IHR fehlt mir!
Hier bin ich wieder und habe euch gleich ein DIY mitgebracht.
Für unsere Terrasse habe ich, mit Unterstützung meines Mannes, ein Hauswurzbild gemacht.

Nachdem ich auf YouTube ein Video gesehen habe, wollte ich das nachmachen.

Zum Glück lagerte im Keller noch immer unser alter Bilderrahmen, den wir bei unserer Hochzeit für Fotos verwendet haben.

Mein Mann hat mir auf der Rückseite einen Rahmen mit einer Tiefe von ca. 6,5 cm angeschraubt. Dann habe ich einen Hasendrahtzaun angetackert und das Ganze in der Farbe "Cooking Apple Green" gestrichen.
Nach dem Trocknen habe ich den Rahmen umgedreht, mit Moos befüllt und ein Sand-Erdgemisch darauf verteilt.
Dann habe ich eine Rückwand (die ich vorher mit einem wasserfesten Lack gestrichen habe) angenagelt.
Dann kam der schönste Teil der Arbeit, das Bepflanzen mit Hauswurz.
Mit Hilfe eines Stäbchens ging das ganz schnell. 
Zum Schluss habe ich noch das Moos und die Pflanzen mit Wasser besprüht.
Noch lehnt das Bild an der Wand, bis es seinen Platz an der richtigen Wand gefunden hat.
Vielleicht wollt ihr euch ja mal das Video anschauen. 
Susanne zeigt in ihrem DekoIdeenReich sehr viele nette und einfach nachbaubare DIYS.

Ich freue mich auf bald, alles Liebe - Margit