Sonntag, 5. Mai 2019

Garten und ein schnelles Rezept

Hallo meine Lieben!

Die letzten Wochen haben wir unsere Freizeit nur draußen mit arbeiten verbracht. 
Das Carportdach haben wir mit Kies umrandet und mit einer Spezialmischung für die spätere Begrünung bedeckt.

Die Wege zum Haus sind mit Platten verlegt, teilweise gepflastert worden und Kiesbeete sind entstanden.

Puh, was für eine Schlepperei. An einem verlängerten Wochenende haben wir 14 Tonnen Material bewegt. 
Damit meine ich getragen oder mit der Schubkarre transportiert.
Auf dem Carport sollten die neuen Beete eigentlich dieses Wochenende fertiggestellt werden.
Aber leider haben Regen und Schnee uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Hier in meinem Hochbeet wächst schon Weißkraut. 
Dieses Gemüse ist die wichtigste Zutat für mein heutiges Rezept.
Das Gericht ist sehr schnell gekocht und schmeckt echt lecker.

Krautfleckerl  - ein Gericht aus meiner Kindheit. 
Damit kann man sehr günstig eine große Familie satt kriegen.

Für 4 Personen habe ich verwendet:

1 mittelgroßes Frühkraut (in Streifen geschnitten)
500 g Fleckerl/Quadretti
100 g Speck (würfelig geschnitten)
1/2 Zwiebel (würfelig geschnitten)
Salz
Pfeffer
Kümmel (gemahlen)
frische Petersilie (fein gehackt)
Fleckerl al dente kochen.
Zwiebel mit Speck und Petersilie in Butter anrösten.
Dann das Kraut dazugeben und scharf anbraten (bissfest lassen).
Mit Salz, Pfeffer u. Kümmel würzen und die Fleckerl untermischen.
Fertig!

Diese Speise sollte man ganz frisch essen, denn aufgewärmt schmeckt es (mir) nicht mehr so gut.
Lasst es euch schmecken und genießt noch den Sonntagnachmittag.

Alles Liebe - Margit



Kommentare:

  1. mei da warts aber fleißig...…
    schaut auch wunderscheeeen aus

    bei uns is ah soooo kalt....brrrrrr

    i hoff das de KÄLTE nix hin macht im HOCHBEET....

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birgit!
      Ja, bei uns ist es momentan auch sehr kalt. Wg. der Pflanzen riskiere ich es einfach. Meine Pflanzen werden bei mir nicht sehr umsorgt. Entweder wachsen sie, oder nicht.
      LG - Margit

      Löschen
  2. Liebe Margit,
    dein Garten ist traumhaft schön! Die Schlepperei hat sich sehr gelohnt!
    Krautfleckerl ist auch ein Gericht aus meiner Kindheit, aber du wirst lachen ...in Burgenland isst man sie mit Kristallzucker ... das Kraut wird mit Schmalz ziemlich dunkel angeröstet und mit Zucker karamellisiert. (Speck und Zwiebeln werden bei uns allerdings weggelassen) Und dann mit viel Pfeffer und etwas Salz gewürzt ...vor dem Essen kommt dann der Kristallzucker draufgestreut, der knirscht dann so herrlich zwischen den Zähnen ...unvorstellbar?... für uns Kinder war es Festessen! ;-)
    Herzlichen Dank für den schönen Erinnerungsansatz!
    Dir alles Liebe!
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin!
      Danke für das Kompliment.
      Deine Krautfleckerl klingen aber auch sehr lecker, das werde ich mal probieren. Ich finde es immer wieder interessant, wie sich Gerichte innerhalb Österreichs von Region zu Region unterscheiden.
      GLG - Margit

      Löschen
  3. Liebe Margit,
    die Arbeit hat sich wirklich gelohnt, sieht wunderschön aus, ein toller Garten ist es.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank liebe Karina!
      Ein bisschen Arbeit steht uns ja noch bevor, aber das nur mehr Kleinigkeiten.
      GLG - Margit

      Löschen