Mittwoch, 7. November 2018

Bratapfel & Stern

Hallo meine Lieben!

Vergangenes Wochenende hatte ich trotz den für November zu warmen Temperaturen, große Lust auf Bratäpfel.
Die gab es dann am Sonntag als Nachspeise und ich musste ein wenig improvisieren.
Ich möchte erwähnen, dass das sehr oft bei mir vorkommt. Wenn ich eine Idee oder Lust habe, dieses oder jenes zu backen, kochen oder basteln, möchte ich das dann meistens sofort umsetzen.
Ja, dann passiert es natürlich regelmäßig, das so manche Zutat oder manches Material fehlt. Was mich aber trotzdem nicht von der Durchführung abhält.
Mangels so mancher Zutat ist aber ein äußerst leckeres Bratapfel Rezept entstanden, und ich werde sie jetzt immer so machen - wenn nicht wieder was fehlt :).
Ich verrate euch "mein" Rezept, kann euch jedoch keine Mengenangabe machen. Vertraut einfach, so wie ich, eurem Gefühl und eurer Erfahrung.

Zutaten:
alte Brioche Weckerl mit Schokostückchen (in kleine Würfel schneiden)
etwas Milch
einen guten Schuss Whiskey (mangels Rum)
gehackte Mandeln und Walnüsse
und etwas geriebene Mandeln
etwas Orangenmarmelade
Zimt

Das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen. Ich habe es mit einem Messer gemacht und die Öffnung noch etwas vergrößert.

Die Äpfel in eine gebutterte Form geben.
Die Zutaten für die Fülle vermischen und in die Äpfel geben.
Bei ca. 170 Grad für 25 Minuten backen.

Die Äpfel sollten noch Biss haben.
An diesem Wochenende habe ich auch die erste Weihnachtsdekoration aus dem Keller geholt. 
Die ersten Fotos sind entstanden und dieser kleine Kerl war dabei der "Star"!

Ich habe den Metallstern schon letztes Jahr online, zusammen mit einem Tannenbaum bestellt. 
Der Baum durfte bei mir das ganze Jahr im Garten bleiben. 
Ihn werdet ihr auch noch zu sehen bekommen, lasst euch überraschen.

Diese besondere Dekoration hat wirklich nicht jeder und ich finde die Kombination von diesem harten Material mit zerbrechlichem Glas und Glitzer für Weihnachten überaus reizvoll.

Schaut doch einfach bei FEINROST rein. 
Ihr werdet überrascht sein, was Romas für tolle Sachen macht.
(Dies ist eine unbezahlte Werbung!)

Hinter Feinrost steht eine ganz nette Familie, der ich auch gerne über Instagram  folge:

Jetzt ist bei mir durch das Bearbeiten der Bilder und das Schreiben des Blogs doch wirklich ein wenig Weihnachtsstimmung aufgekommen.
Vielleicht kann ich ein bisschen davon auf euch übertragen.

Alles Liebe - Margit






Kommentare:

  1. Das ist ja nett: ich muss oftmals auch etwas gleich umsetzen.
    Und wie du schreibst: sich auf sein Gefühl verlassen/improvisieren klappt gut.

    Gestern Abend war ich in unserem Hauskreis.
    Da bringt immer irgendeiner einen kleinen Nachtisch mit.
    Diesmal waren die Gastgeber selber dran. Und was gab es???
    Bratäpfel!!!
    Sie waren ganz einfach gemacht. Ohne Schale, mit ein paar Nüssen und Rosinen drin.
    Dazu gab es eine Vanillesoße! Es war sooo lecker!!!
    Man muss nicht immer einen großen Aufwand betreiben.
    Ich werde das auf jeden Fall auch mal als Nachtisch machen!

    Nun schaue ich noch bei Feinrost rein.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Biene
    (ich würde meinen Blog auch gerne wieder aktivieren,
    weiß aber nicht, auf was ich wegen den neuen Bestimmungen achten muss)

    AntwortenLöschen
  2. EINER meiner LIEBLINGSNACHTISCHE,,,,,mhhhhh sehr LECKAAAA schaut des aus
    jaaaa mit WEIHNACHTEN muas i ah scheee langsam anfangen,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen