Dienstag, 1. Mai 2018

London Teil 1


Hallo meine Lieben!

Endlich komme ich dazu, euch ein paar Eindrücke von meiner Londonreise zu zeigen.
Mein Mann ist zwei Wochen vor mir mit dem Auto nach London gereist und ich bin mit dem Flugzeug nachgekommen.
Auf dem Weg vom Flughafen zu dem Haus meines Schwagers liegt die William Morris Gallery.
William Morris war ein britischer Maler, Dichter, Architekt, Kunstgewerbler, Ingenieur und Drucker.
Er gehörte einer Bewegung an, die industrielle Entwürfe und Architektur ablehnte, und die Rückkehr der individuellen Handarbeit suchte. Damit begründete sich die Arts und Craft Bewegung.

Die Gallery bietet den Besuchern eine intensive und persönliche Begegnung mit diesem revolutionären Designer.
Man sieht international bedeutende Sammlungen von Textilien, Möbeln, Keramiken und Gemälden
Hier seht ihr eine Büste von Morris.
Weiter ging es dann zum Haus meines Schwagers John.
Für den ersten Abend hat John ein besonderes Programm gebucht.
Das Stück "Mikado" im King's Head Theatre
Von außen sieht es aus wie ein Pub, man tritt ein, und befindet sich in einem Pub.
Am anderen Ende des Raumes ist der Eingang zu einem kleinen Theater, das ca. 100 Personen fasst.
Die Schauspieler agierten auf engstem Raum. Das Stück war lustig, kurzweilig und äußerst professionell gespielt.
Wenn ihr nach London kommt hier mein Tipp: sucht euch in einer Lokalzeitung aus dem umfangreichen Angebot so ein kleines Theater raus. Es ist ein besonderes Erlebnis, Schauspieler zum Anfassen sind inbegriffen.
Am nächsten Tag haben wir eine Themseschifffahrt nach Greenwich gemacht.
Durch das Fenster des Schiffes sah man den Tower of London, London Eye und wir fuhren unter der Tower Bridge durch.
Durch Greenwich führt ja bekanntlich der Nullmeridian. 
Ein Spaziergang zum Observatorium ist da ja fast ein Muss.
Aber Greenwich Village hat noch so viel mehr zu bieten. Es ist ein bezaubernder Ort mit Lebensmittel- und Antikmärkten. Es gibt dort auch ein Fan Museum, das man sich anschauen sollte.
 Wir haben in Greenwich noch das Queenshouse und das Maritim Museum besucht. Aber davon möchte ich das nächste Mal berichten. Dann habe ich auch noch ein besonderes Kleinod für euch, das man unbedingt in London anschauen sollte.
Ich hoffe, ich habe euch etwas neugierig gemacht und freue mich auf bald mit euch.

Alles Liebe - Margit









Kommentare:

  1. Liebe Margit, oh da machst du mir aber eine Freude mit deinen Reisebericht.
    Du hast ja einen Vorteil, in ein Land zu reisen und dann auch noch so eine perfekte Begleitung, toll.
    Bin schon gespannt wie es weiter geht.
    Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  2. i finds immer TOLL REISEBERICHTE zu sehen,,,
    da ich nit so vuiiii rumkomm,,,,,,
    des THEATER,,,find ich toll,,,,, wenns so im KLOANEN ist
    bei uns im ZILLERTOL ist eine SCHEUNE zum THEATER umfunktioniert worden
    auch toll.....

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen