Dienstag, 23. Februar 2016

Shojitür - Wie bringt man Asiaflair ins Badezimmer?

Hallo meine Lieben!

Kennt ihr Shojitüren? Das sind japanische Schiebetüren- oder -elemente aus einem Holzrahmen und mit Papierbespannung.
Wir wollten in unserem Badezimmer einen besonderen Sichtschutz schaffen.
Dazu muss man erklären, dass unser Badezimmerfenster in Richtung Wald geht. Davor ist in zwei Meter Entfernung ein Hang mit einer Weide, auf der einige Monate im Jahr Rinder weiden.
Besonders die Jungstiere sind extrem neugierig. Ihr könnt euch sicher den Schreck vorstellen, wenn man nackt aus der Dusche kommt und sieht  in zwei große stierende Augen, die einen durchs ganze Badezimmer verfolgen.
Das war auch der ausschlaggebende Grund, so schnell wie möglich einen Sichtschutz zu machen.


Nach genauer Recherche im Internet bestellten wir einen Paravant und mein Mann (der ein wirklich geschickter Heimwerker ist) hat daraus diesen tollen Sichtschutz gebaut.
Und so ganz nebenbei auch die Wandverkleidung.


Die Schiebetür ist oben an einer Schiene befestigt und man kann sie ganz mühelos bewegen.





Für den Bambus vor dem Fenster haben wir eine eigene Nische betoniert bzw. mit Steinen begrenzt, damit er sich nicht unkontrolliert ausbreitet.





Die Pflegeprodukte dieser Serie sind meine absoluten Favoriten für Körperpflegeprodukte, nicht erst, seit wir im Sommer ganz in der Nähe der Produktionsstätte in Falkirk Urlaub gemacht haben.


Mit diesen Badezimmerimpressionen verabschiede ich mich von euch. Habt noch einen schönen Abend - Margit

Kommentare:

  1. Hallo Margit,
    die japanischen Schiebetüren sind eine superschöne Idee und eine tolle Lösung für das Spanner-Problem mit den Rindviechern! ;-)
    Herzliche Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  2. Ja liebe Renate, unsere österr. "Rindviecher" fallen schon aus der Norm:-)
    LG- Margit

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sehr schön und elegant! Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Ja, sie hat die Form von einem Holzstückchen abgenommen, jenes, das auf Schränken und dergleichen zu finden ist. Bin mir sicher, du weißt wie das geht. Silikon mit Wasser und Geschirrspülmittel - im Netz gibt's genug Anleitungen dazu und bei House No 12 hat Petra es gepostet.
    Hab einen feinen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sehr schön und elegant! Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Ja, sie hat die Form von einem Holzstückchen abgenommen, jenes, das auf Schränken und dergleichen zu finden ist. Bin mir sicher, du weißt wie das geht. Silikon mit Wasser und Geschirrspülmittel - im Netz gibt's genug Anleitungen dazu und bei House No 12 hat Petra es gepostet.
    Hab einen feinen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das weiß ich dann schon.
      Hab auch schon bei Petra geschaut.
      Vielen Dank u. LG - Margit

      Löschen