Mittwoch, 7. Dezember 2016

Mince Pies made by Andrew


Hallo meine Lieben!

"Christmas wouldn't be Christmas without homemade mince pies - this is a mince pie to please everyone." - Lieber Jamie O. das trifft auch auf unsere Pies zu.

Seit mein Mann bei uns in Österreich lebt, gibt es dieses traditionelle englische Gebäck jedes Jahr an Weihnachten bei uns. Mince Pies sind das Leibgericht des Weihnachtsmannes. Pies mit einem Glas Sherry, Brandy oder Milch stellt man für ihn am Hl. Abend vor den Kamin. Natürlich sollte man die Karotte für Rudolf nicht vergessen.

Im Hause Flower waren es meistens MP mit Brandy. Alles war weg, außer die Karotte, die wurde offensichtlich verschmäht. Hat Rudolf auch lieber vom Brandy oder den Pies genascht?

Da ja bei uns in Österreich das Christkind die Geschenke bringt, mussten die Mince Pies angepasst werden.

Meine Wurzeln liegen in einem kleinen Ort namens Nußbach.
Wie der Name schon sagt, gab und gibt es dort jede Menge Nussbäume - Walnussbäume.
Die Vorliebe dafür muss mir in die Wiege gelegt worden sein. Im Haus verteilt stehen Schalen und Behälter mit getrockneten Nüssen. Ich backe sehr gerne damit, verfeinere Salate und andere Speisen mit den Kernen. Bewusst wurde mir diese ausgeprägte Vorliebe erst, als Freunde aus Kalifornien uns besuchten und mich darauf aufmerksam gemacht haben.

Mein Mann dachte, das österr. Christkind hätte vielleicht auch diese besondere Vorliebe und hat eine eigene Pie Füllung kreiert. Mit Walnüssen und dem bekannten Nußbacher Nussschnaps schmecken sie so lecker. Nach meinem Geschmack viel besser als das Original Rezept.
Fülle:

Man sollte die Fülle mindestens 1 Woche vorher vorbereiten, täglich etwas Nussschnaps dazu geben und gut umrühren.

75 g Rohrzucker
60 ml Port (Portwein)
300 g Cranberries
 1 Teel. Zimt
1 Teel. gemahlenen Ingwer
1/2 Teel. Nelken (im Mörser zerkleinert)
75 g Korinthen
75 g Rosinen
30 g getrocknete Cranberries
1 Klementine (Schale und Saft)
25 ml Nussschnaps
50 g Mandeln (grob gehackt)
1/2 Teel. Vanillezucker
2 Teel. Honig
150 g Walnüsse (grob gehackt)

Alles gut verrühren und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Mürbteig:

500 g Mehl (glattes Weizenmehl)
Prise Salz
100 g Kokosfett (Ceres)
100 g Butter
60 ml. kaltes Wasser
50 g Feinkristallzucker

Mehl, Zucker und Salz vermischen, das Fett dazu reiben. Das Wasser dazu geben und alles zu einem Teig verkneten.
Auf einer bemehlten Fläche ausrollen, Kreise ausstechen, die Förmchen damit auslegen und die Fülle darauf geben.
Mit einem Deckel aus Teig verschließen und mit Milch bestreichen.

Bei ca. 210 Grad ca. 15 min. backen, bis sie schön braun sind.

Warm mit Staubzucker bestreuen und wenn möglich gleich verspeisen.
Sehr wichtig ist, guten Portwein und Nussschnaps zu verwenden.
Ich denke es gibt in Nußbach keinen Haushalt, wo man den Nussschnaps nicht selber ansetzt.
Das werde ich gerne im Frühling mit euch machen, denn dazu braucht man die grünen Walnüsse und eine spezielle Gewürzmischung. Diese Mischung kann man vom Kaufhaus Weigerstorfer, aus Nußbach, auch online erwerben:
Schaut doch einfach mal rein. Ihr findet dort auch nette Geschenkideen rund um diesen Schnaps.

So, mittlerweile sind auch unsere Mince Pies fertig gebacken.
Lasst sie euch schmecken. 
Den ÖsterreicherInnen wünsche ich einen schönen Feiertag, allen anderen einen gemütlichen und stressfreien Arbeitstag.

Alles Liebe - Margit














Kommentare:

  1. Ooooohhhh wie lecker, schade, dass ich nicht reinbeissen kann.

    Eine wunderschöne Stimmung zaubert Dein Adventskranz.

    Ich habe Dich übrigens für den "Liebster Award" nominiert. Details findest Du auf meinem letzten Post. Ich möchte aber nicht, dass Du Dich verpflichtest fühlst, mitzumachen. Einfach nur dann, wenn Du wirklich Freude daran hast.

    Eine entspannte und feine Adventszeit.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Veronika!
      Ich werde die Nominierung annehmen, komme aber erst kommende Woche dazu.
      GLG - Margit

      Löschen
    2. Wie schön, ich freue mich. Stress Dich aber nicht, es sollte ja leicht fallen.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
    3. Liebe Veronika!
      Habe andere Beiträge deiner Nominierung vorgezogen. Entschuldige bitte. Ist es bereits zu spät, oder darf ich noch ???
      LG - Margit

      Löschen
  2. uiiiii de schaun ka mega LECKAAAA aus,..
    tolles REZEPT....freu..freu

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRBGIT

    AntwortenLöschen
  3. Sind auch wirklich lecker.
    Dir noch einen schönen Feiertag liebe Birgit.
    GLG - Margit

    AntwortenLöschen