Mittwoch, 22. Februar 2017

Noch immer Hortensien & Engl. Teebrot - Tea Loaves

Hallo meine Lieben!

Ich habe mir im Herbst einen großen Strauß Hortensien geschnitten und trocknen lassen. Ab und zu setzte ich sie für Deko ein, so wie am Wochenende zum Aufhübschen eines Geschenkes.
Ein paar Blüten habe ich als Deko auf den Tisch gegeben. Hinter Glas sind sie gut vor unserem kleinen "Rowdy", sprich Winston, geschützt. Momentan ist nämlich nichts vor im sicher.
Ich habe auch heute wieder ein Rezept für euch. 
Im Teamwork haben mein Mann u. ich ein typisch engl. Teebrot gebacken. 
Wir haben es ein wenig abgewandelt und unseren Geschmäckern angepasst. Daher sind keine Rosinen im Gebäck, so wie im Originalrezept angegeben. Der Zucker wurde ersetzt durch Streusüße mit Stevia, und wir haben Dinkelvollkornmehl verwendet.

Aber schaut doch mal, vielleicht reizt es euch Tea Loaves zu backen.


75 g Butter
75 g Zucker
1 Ei (verquirlt)
225 g Dinkelvollkornmehl
1/2 Pkg. Backpulver
1 Messerspitze Natron
150 ml heißes Wasser
125 g Nüsse (Haselnüsse)
100 g Trockenfrüchte (Zitronat oder/und Orangeat)
Orangen- od. Mandarinenzesten (nach Geschmack)
100 g Apfel (in Würfel geschnitten)

Butter, Zucker und Ei cremig rühren.
Mehl, Backpulver und Nüsse verrühren und unterheben.
Früchte mit Natron bestäuben und mit heißem Wasser übergießen und  gut vermengen und ebenfalls unterheben.

Bei 175 Grad C ca. 1Std.15 Min. backen.
Es schmeckt köstlich, ein bisschen fruchtig,nicht zu süß und die gehackten Nüsse sorgen für den besonderen Kick.

Viel Spaß beim Backen. Alles Liebe - Margit






Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    das Brot sieht richtig lecker aus, das werde ich ausprobieren und auch die Deko mit der getrockneten Hortensienblüte gefällt mir sehr gut.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen